FANDOM


Hendrik Antoon Lorentz, in 1916 geschilderd door Menso Kamelingh Onnes
Hendrik Antoon Lorentz, 18. 7. 1853 bis 4. 2. 1928 ist ein niederländischer Mathematiker und Physiker gewesen.

Lorentz ging von einem ruhenden Äther aus - d.h. keinem mitgeführten Äther - in welchem sich die materiellen Körper bewegen. Dabei sagte er, dass sich Körper in Bewegungsrichtung verkürzen, was heutzutage als Längen- oder Lorentzkontraktion bezeichnet wird. Formelmäßig wird dies durch die Lorentz-Transformation - ungefähr: x'=(x-v*t)/sqrt(1-v²/c²) - beschrieben. In der Tat formen sich kreisförmige Figuren im ruhenden Bezugssystem dann im bewegten Bezugssystem als ellipsenförmige Graphen - wobei dies theoretische, mathematische Beschreibungen sind. In der Tat wird sich ein Wassertropfen bei Bewegung stromlinienförmig formen - was als Idee durchaus verblüffend ist.