FANDOM


Wissen, im Sprachgebrauch des gewöhnlichen Lebens so viel als Kenntnis haben; im wissenschaftlichen Sprachgebrauch ein Fürwahrhalten aus zureichenden objektiven, mithin allgemein gültigen Gründen, während der Glaube auf objektive, aber unzureichende, die Meinung auf bloß subjektive Gründe sich stützt. Ein Wissen im strengen Sinne findet nur da statt, wo das Fürwahrhalten sich auf die Einsicht in die Unmöglichkeit des Gegenteils stützt.[1]

Siehe auchBearbeiten

Wissenschaft

EinzelnachweisBearbeiten

  1. Pierer's Universal-Lexikon, Band 19. Altenburg 1865, S. 294.